Der Auslöser

Ich war Anfang 20, als meine Welt immer enger wurde. So genau weiß ich gar nicht mehr, was geschehen ist. Aber ich erinnere mich, dass ich eines Tages einfach nicht mehr wusste, wohin mit mir. Mein Inneres schien mit der Welt im Außen nicht mehr kompatibel zu sein. An diesem einen Tag stürzte plötzlich alles ein und ich fing an zu weinen - und blieb erstmal eine ganze Weile dabei. Meine Familie ging sehr liebevoll mit dieser Situation um und versuchte mich zu unterstützen. Das führte dazu, dass ich im Endeffekt therapeutische Unterstützung bekam und darüber wieder zu mir fand. Oder besser: darüber kam ich zum ersten Mal bei mir an.

Die Erkenntnis

Denn was mich u.a. in diese Situation gebracht hatte, war die Diskrepanz zwischen meinem Feingefühl, meiner feinen Wahrnehmung und den Ansprüchen, die das Leben an mich stellte. Damals fehlten mir die Kraft, das Wissen und die Ideen, um beides miteinander in Einklang zu bringen. Rückblickend erkenne ich, dass dieser Zusammenbruch der Beginn meines Weges zu mir selbst war.

Der weitere Weg

In den folgenden Jahren begann ich, mehr und mehr zu meiner Mitte zu finden und die Schichten abzulegen, die mich belasteten. Dadurch fand ich zu meiner Kraft und erkannte, dass meine Sensibilität, die ich so viele Jahre hatte verstecken wollen, ein Geschenk und meine Stärke ist.

Das bisherige Ergebnis von all dem

Durch diese Erkenntnis konnte sich meine Sensibilität immer stärker ausbauen und ich immer besser dazu stehen, dass ich meine Umwelt auch auf energetische Weise wahrnehme. Inzwischen bin ich dort angekommen, wo ich mit meiner medialen Wahrnehmung andere auf ihrem Weg zu sich selbst und zu ihrem wahren Sein unterstütze.

Aufgrund dieser Erfahrungen biete ich heute eine spirituelle Psychotherapie an. Sie ist inspiriert durch  Menschen wie Eckhart Tolle, Neale Donald Walsh und Mother Meera. In ihr verbinde ich Körperarbeit, Energiearbeit und Seelenarbeit.

Es ist mein Herzenswunsch, Dich dabei zu begleiten, ganz bei Dir anzukommen und Deine innere Schönheit zu erkennen und sie in die Welt zu bringen. Denn egal, wo Du gerade bist und wie dunkel es vielleicht dort sein mag: Dein innerster Kern ist Liebe. Mein Wunsch ist, dass Du das voll und  ganz wahrnehmen kannst. Darin sehe ich meine Aufgabe. Denn die Welt braucht Dich jetzt, mit Deiner ganzen inneren Schönheit. Wie Dir das gelingen kann, finden wir gerne gemeinsam heraus...

 

 

Das bisherige Ergebnis von all dem

Durch diese Erkenntnis konnte sich meine Sensibilität immer stärker ausbauen und ich immer besser dazu stehen, dass ich meine Umwelt auch auf energetische Weise wahrnehme. Inzwischen bin ich dort angekommen, wo ich mit meiner medialen Wahrnehmung andere auf ihrem Weg zu sich selbst und zu ihrem wahren Sein unterstütze.

Aufgrund dieser Erfahrungen biete ich heute eine spirituelle Psychotherapie an. Sie ist inspiriert durch  Menschen wie Eckhart Tolle, Neale Donald Walsh und Mother Meera. In ihr verbinde ich Körperarbeit, Energiearbeit und Seelenarbeit.

Es ist mein Herzenswunsch, Dich dabei zu begleiten, ganz bei Dir anzukommen und Deine innere Schönheit zu erkennen und sie in die Welt zu bringen. Denn egal, wo Du gerade bist und wie dunkel es vielleicht dort sein mag: Dein innerster Kern ist Liebe. Mein Wunsch ist, dass Du das voll und  ganz wahrnehmen kannst. Darin sehe ich meine Aufgabe. Denn die Welt braucht Dich jetzt, mit Deiner ganzen inneren Schönheit. Wie Dir das gelingen kann, finden wir gerne gemeinsam heraus...

 

 

in einem

Erstgespräch

Falls Du ein paar Daten und Fakten über mein bisheriges Leben erfahren möchtest, hast du hier Gelegenheit dazu.

 

Mein beruflicher Weg

 

Nach Erfahrungen in anderen Bereichen bin ich meiner eigentlichen Berufung über diese Wege gefolgt:

  • Studium der Sozialpädagogik
  • 7-monatiger Aufenthalt in Süd- und Mittelamerika (Auslandssemester)
  • mehrjährige Arbeit in der BanYing e.V. Zufluchtswohnung für Migrantinnen, Schwerpunkt Menschenhandel
  • mehrjährige Tätigkeit an der Hotline bei Lara e.V., Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt an Frauen*
  • Fortbildung zur Fachberaterin für Psychotraumatologie im Institut Berlin
    (Lydia Hantke und Hans-Joachim Görges)
  • Ausbildung zur Gestalttherapeutin im Therapeutischen Institut Berlin
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • eigene Praxis als Heilpraktikerin Psychotherapie
  • EMDR-Therapeutin (Institut Christoph Mahr)
Fortbildungen und gesammelte Erfahrungen

  • Heldenreise (Teilnehmerin)
  • Frühe Verletzungen und Entwicklungstrauma heilen
    (Online-Fortbildung bei Dami Charf)
  • Traumabedingte Dissoziation bewältigen (Suzette Boon)
  • Ausstieg aus der Organisierten Rituellen Gewalt (Sabine Weber)
  • Psychische Prozesse in der Migration (Ute Siebert)
  • Bildnerische Gestalttherapie (Grundkurs)
  • EFT – Emotional Freedom Technique (Modul 1)
  • Diversity-Training (Deutsche Aids-Hilfe)
  • Self:cervix (by Olivia Bryant)
  • Reiki-Meisterin (1.-3. Grad bei Rikke Mogensen)
  • Meditationsretreats (u.a. Grüne Tara bei Sylvia Wetzel, Mandala der fünf Dakinis bei Lama Tsültrim Allione)
  • Buddhistische Sterbegleiterin (Bodhicharya Berlin)

In eigener Sache

Ich denke, dass durch die Weiterentwicklung jedes einzelnen Menschen – also durch die Arbeit an sich selbst – die Welt immer ein Stück besser wird. Bei der Betrachtung des momentanen Zustands der Welt ist es mir darüber hinaus jedoch ebenfalls wichtig, mich auf einer umfassenderen Ebene zu engagieren.

Die Teilnahme an Demonstrationen für die Freiheit von Menschen jeglicher Herkunft und jeglichen Geschlechts sowie das Wohlergehen von Tieren sind mir ein wichtiges Anliegen, genauso wie die Erhaltung und (Rück-)Verbindung zur Natur.

Durch meine vegane Lebensweise versuche ich das Wohl von Tieren, Menschen und Umwelt zu unterstützen und mehr Liebe in die Welt zu bringen. Falls Du Dich hierüber genauer informieren möchtest, findest Du zum Beispiel unter diesem Link ausführlichere Informationen:
Albert-Schweitzer-Stiftung